HaifaHaifa


Kristina Sandu


DE

Was macht ein Zuhause aus?Was vermittelt das Gefühl von Zuhause?Und welche Rolle spielen hierbei Textilien?


Meine Interviewpartnerin Shani Faroy beschrieb mir ihre Heimatstadt Haifa als junge, lebendige und doch entspannte Hafenstadt im Norden Israels. Durch ihre Erzählungen und Erinnerungen streifte ich durch die Straßen der Stadt mit ihrer jungen Streetartszene, ihren Bars und Cafés. In meiner eigenen Recherche befasste ich mit tiefergehend mit Konflikten in und um Haifa. Diese führten mich immer wieder zu den Fragen: „Was macht ein Zuhause aus?“ und „Was vermittelt das Gefühl von Zuhause?“Ich habe mich bewusst dazu entschieden, keine Muster aus Haifa oder aus dort ansässigen Kulturkreisen zu benutzen, da dies auch immer einen politischen Standpunkt zeigen würde, welchen ich als europäische Designstudentin gar nicht geben kann und möchte.



Farbe wurde in diesem Projekt zu einem wichtigenTransfermittel für mich. Durch die Assoziation mit Wärme und Geborgenheit sehe ich in Teppichen ein besonders gutes Mittel, meinen Fragen nach zugehen. Hierbei dehne ich den Begriff des Teppichs bewusst aus und beschäftige mich mit Textilien, die auf dem Boden liegen. Meine Musterinspirationen entnehme ich hierbei Wasseroberflächen, da das Meer ähnlich dem Zuhause für viele Menschen ein Sehnsuchtsort sein kann. Darüber hinaus ist das Meer für Shani und ihre Familie ein wichtiger Ort in Haifa. Auch Treppen, welche typisch für das Stadtbild Haifas sind, gaben mir Vorlagen für Muster.





ENG

What makes a home?what transfers the feeling of home?and what role do textiles play in this?
My interviewee Shani Faroy described her hometown Haifa to me as a young, lively and yet relaxed port city in the north of Israel. Through her stories and memories, I roamed the streets of the city with its young street art scene, bars and cafés. In my own research, I looked deeper into conflicts in and around Haifa. These led me again and again to the questions: "What makes a home?" and "What transfers the feeling of home? "I consciously decided not to use any patterns from Haifa or from the cultural circles living there, as this would always show a political point of view, which I as a European design student cannot and do not want to give. In this project, colour became an important means of transfer for me. Through the association with warmth and security, I see carpets as a particularly good means of pursuing my questions. Here, I consciously expand the concept of the carpet and deal with textiles that lie on the floor. I take my pattern inspirations from water surfaces, as the sea can be a place of longing for many people, similar to home. Moreover, the sea is an important place in Haifa for Shani and her family. Stairs, which are typical for the cityscape of Haifa, also gave me inspiration for patterns.



︎kristina_susanne_sandu
Foto Credits: Kristina Sandu
About   Contact    ︎